4. Dezember - Bärbelestag
4. Dezember - Bärbelestag
Unser Rubi › Unser Dorf › Brauchtum

St. Barbarastag oder "Bärbele"

Das Bärbeletreiben findet jährlich am 4. Dezember statt.

Der alte Brauch wurde vor einigen Jahren im Oberallgäu wiederbelebt und hatte ursprünglich den Sinn, böse Geister und Dämonen der kalten und schrecklichen Winterzeit zu vertreiben und der großen Erd-Mutter zu huldigen, die sogenannte große Mama, welche einen durch alle Phasen des Lebens führt, unterstützt und geborgen hält.
Vielleicht rennen gerade deshalb an diesem Tag ausschließlich Mädchen und Frauen, verkleidet als alte Frauen mit Fetzengewändern, Masken und Besen oder Weidenruten durch die Strassen und fegen symbolisch den Unrat aus Haus und Hof. Sie schlagen die Bösen und verschenken Äpfel, Nüsse und kleine Gaben an die Kinder.