Hl. 3 König
Hl. 3 König
Die hl. 3 Könige
Die hl. 3 Könige
Unser Rubi › Unser Dorf › Brauchtum

Die Heiligen Drei Könige

Am 6. Januar, dem Dreinkönigsfest, erinnert man sich in Bayern an die Heiligen drei Könige, die der Legende nach aus dem Morgenland nach Bethlehem kamen, weil sie einem Stern gefolgt sind, um dort das Jesuskind zu ehren.

Der Dreikönigstag beendet bei uns die Weihnachtszeit.
An diesem Tag beziehungsweise in der Zeit vom 1. bis zum 6. Januar gehen Gemeindekinder als die Heiligen Drei Könige verkleidet von Haus zu Haus, singen, sagen Gedichte oder auch Gebete auf und sammeln Spenden.
Dann schreiben sie an die Haustüren und Türbalken mit geweihter Kreide die Buchstaben
C, M und B mit der jeweiligen Jahreszahl. Zum Beispiel 20*C+M+B*17.
Häufig wird diese Formel als die Namen der drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar gedeutet, eigentlich stehen sie aber für die lateinischen Worte
"Christus mansionem benedicat", was übersetzt bedeutet "Christus segne dieses Haus".
Heute gilt dies als Segensbitte und soll das Haus und die Bewohner vor Unglück beschützen und den Segen Gottes bringen.